Tinnitus - Ohrgeräusche

Tinnitus und Schienenbehandlung

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Tinnitus und Kiefererkrankungen?

Problemstellung: Das häufige Zusammentreffen von Tinnitus und Kiefergelenk -Erkrankungen (TMD) hat zu der Annahme, dass eine mögliche Beziehung zwischen diesen zwei Bedingungen vorliegt geführt.

Ziel: Die vorliegende prospektive klinische Studie wurde durchgeführt, um den möglichen Zusammenhang zwischen Tinnitus und TMD zu bewerten und um die Wirkung der Schienentherapie auf die Tinnitusbelastung zu untersuchen.

Material und Methode: Die Prävalenz von TMD und Tinnitus wurde in einer Serie von 951 Patienten an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik am Universitätsklinikum Regensburg, Deutschland untersucht. Patienten mit TMD und gleichzeitige Tinnitus wurden in der prospektiven klinischen Studie (n = 25) enthalten. Baseline-Untersuchung umfasste eine detaillierte Funktionsanalyse, Diagnose von Kiefergelenk und Kaumuskulatur Störung und eine Tinnitus-Fragebogens. Alle Teilnehmer erhalten individuelle zahnärztliche Funktionstherapie (oral Schienen, Physiotherapie). Die Auswirkungen der Therapie auf die funktionelle TMD und Tinnitus Symptome wurden 3 bis 5 Monate nach dem Beginn des Zahn funktionelle Therapie untersucht.

Ergenisse:  Schienentherapie verbessert Tinnitus-Symptome in 11 der 25 Teilnehmer. Die Ergebnisse dieser Studie und der prospektiven klinischen Studie zeigten eine signifikante Korrelation zwischen Tinnitus und TMD. Der beobachtete Behandlungsergebnis legt nahe, dass zahnärztliche Funktionstherapie einen positiven Effekt auf TMD bezogenen Tinnitus haben kann.
Quelle
J Prosthet Dent. 2014 Mar; 111 (3): 222-7. doi: 10.1016 / j.prosdent.2013.10.001. Epub 2013 25. November

Veröffentlicht von

Alexander Pirk

Alexander Pirk

Alexander Pirk Zahnarzt und Facharzt für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin http://www.aubacke.de/lebenslauf.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *