Augenerkrankung und Parodontitis?

Ärztlicher Rat: Haben Sie eine beginnende Makuladegeneration oder eine entsprechende genetische Vorbelastung, leiden Sie unter Bluthochdruck oder einem erhöhten Homocysteinwert im Blut sollte eine Parodontitis ausgeschlossen bzw. konsequent behandelt werden.

Aug um Aug – Zahn um Zahn?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen parodontalen Erkrankungen und altersbedingten Makuladegenerationen?

Die Makuladegeneration ist die häufigste Ursache von Erblindungen im Erwachsenenalter. Der wichtigste Teil der Netzhaut wird hierbei zerstört, sodass scharfes Sehen nicht mehr möglich ist.

Für diese Studie wurde 8.208 Erwachsene im Alter von 40 Jahre oder älter mit Netzhaut-Fotos untersucht. Die Teilnehmer wurden in jünger als 60 Jahre oder älter als 60 Jahre in Altersgruppen aufgeteilt. Zusammenhänge zwischen Parodontitis und Makuladegeneration unabhängig von Bildung, Armutsquote, Rauchen, Bluthochdruck, Body Mass Index, Herzkreislauferkrankungen und C-reaktives Protein wurden ermittelt.

FAZIT: In dieser bevölkerungsbezogenen Studie, war Parodontitis unabhängig von anderen Risikofaktoren mit Makuladegenerationen in der Altersgruppe 60 Jahre oder jünger verbunden.

Quelle
Retina. 2015 May;35(5):982-8. doi: 10.1097/IAE.0000000000000427.PERIODONTAL DISEASE AND AGE-RELATED MACULAR DEGENERATION: Results From the National Health and Nutrition Examination Survey III.

Veröffentlicht von

Alexander Pirk

Alexander Pirk

Alexander Pirk Zahnarzt und Facharzt für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin http://www.aubacke.de/lebenslauf.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *